Verein

74-Wimpel

74-Wimpel

Unser Vereinsgelände

Unser Vereinsgelände

Die SG von 1874 Hannover e. V. ist die sportliche Heimat von ca. 1000 Mitgliedern. Bei uns können Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer ihre persönliche Sportart ausüben – allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie. Als moderner Sportverein verfügen wir über ein breitgefächertes Programm, das kaum Wünsche offen lässt. Unsere Sportanlage in unmittelbarer Nähe der Herrenhäuser Gärten ist eines der größten zusammenhängenden Vereinsgelände Niedersachsens.

    News in dieser Rubrik

    Jubilare mit langjährigen Mitgliedschaften bei der SG 74

    Auch im Jahr 2021 (und Januar 2022) gab es bei der SG 74 langjährige Mitgliedschaften zu feiern. Da die Neujahrsbegegnung und somit die Ehrung dieser Jubilare am 23. Januar 2022 nicht stattfinden kann, beglückwünscht sie der Vorstand der SG 74 auf diesem Wege:

    15 Jahre: Susanne Schartmann, Anastassios Tsaussidis, Matthias Lieke, Hinnerk Voermanek, Lasse Meyer, Enes Süküroglu, Marek Becker
    25 Jahre: Sabine Saalfeld
    40 Jahre: Winfried Haack, Horst Grimpe, Bernhard Hoppe
    50 Jahre: Siegried Wittkop, Frank Weferling
    60 Jahre: Jürgen Hoff
    70 Jahre: Margret Kniep
    75 Jahre: Renate Görlitz, Christa Dühlmeier, Helmut Behrend

    Vielen Dank den Jubilaren für langjährige Mitgliedschaft und ehrenamtliches Engagement!
    Die Ehrung im Verein wird zum geeigneten Zeitpunkt nachgeholt.

    Talentsuche über SEW

    Vom 26. bis 30.7. begleitete Antonia vom 74-Jugendausschuss die SSB- Sporterlebniswoche bei den Vereinen in Herrenhausen-Stöcken, wo die verschiedensten Sportaktivitäten ausgeübt werden konnten.

    Zusammen mit Gerd hat sie am 27.7. auf unseren Tennisplätzen – unter den 24 Kindern im Alter von 8-12 Jahren – nach Tennistalenten Ausschau gehalten.

    Parallel konnten die Kinder mit Bärbel, Elfi und Rolf auf der Pétanque-Anlage ihre Wurfgenauigkeit testen.

    Neue Sportarten auf der 74-Anlage

    Das diesjährige Sportfest unseres Kooperationspartners Gymnasium Limmer fand, zwischenzeitlich mit Fünft- bis Neunt-Klässlern am Start, wieder auf unserer Anlage statt.

    Bei Top-Wetter wurden auf dem A–Platz Ultimate Frisbee und Tchoukball (gerne mal auf YouTube anschauen) und auf dem Beach Ringtennis auf mehreren Feldern gespielt. Soviel Leute (ca. 400 Teilnehmer) hatte unsere Anlage seit vielen Monaten nicht erlebt. Glückwunsch für die hervorragende Organisation und Durchführung der Spiele durch die Fachgruppe des Gymnasiums mit Tobias Hirschmüller (74-Tennisspieler).

    Das spannendste aller Matches war das Finalspiel beim Tchoukball. Die Stimmung, Begeisterung und Lautstärke der Zuschauer erinnerte an die „letzten Spitzenspiele von Hannover 96“.

    e.coSport-Abschlussveranstaltung 2021 bei der SG 74

    Klimaschutz wird durch die Dezernentinnen Christine Karasch und Sabine Tegtmeyer-Dette ausgezeichnet.

    Am Dienstag, den 07.07.2021, wurden durch die erste Stadträtin sowie Wirtschafts- und Umweltdezernentin Hannovers, Frau Sabine Tegtmeyer-Dette, und die Dezernentin für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover, Frau Christine Karasch, neun Vereine und die Stadt Burgdorf für ihre umfassenden energetischen Sanierungen der Vereinsgebäude und Liegenschaften im Rahmen des Beratungs- und Förderprogramms e.coSport mit einer Urkunde auf unserer Sportanlage ausgezeichnet. Neben uns als Gastgeber der Veranstaltung wurden folgende Vereine geehrt: Flugsportclub Hannover e.V., Kanu-Gemeinschaft List e.V., Kanu-Sport-Club e.V., TSV Limmer e.V., TuS Vahrenwald 08 e.V., Schützenverein „Horrido“ Ingeln von 1920 e.V., SV Germania Grasdorf e.V., SV Adler Hämelerwald e.V. von 1888 sowie die schon aufgeführte Stadt Burgdorf für ihr Klimaschutz-Engagement. Das Programm e.coSport ist ein wichtiger Baustein zum Klimaschutz in Stadt und Umland. Es lohnt, den Blick auf die Energieverbräuche bei Heizung, Warmwasser oder Beleuchtung zu lenken. Klimaschutz und Sport sind deshalb ein Gewinn für beide Seiten.

    Wir, die SG von 1874 Hannover, haben bereits 2004 und 2015 am e.coSport-Programm teilgenommen und setzen die energetische Sanierung 2021 konsequent fort. So konnte das Dach der Umkleiden der Tennishalle gedämmt und die Lichtbänder ausgetauscht werden. Außerdem werden die Giebelwände der Mehrzweckhalle erneuert. Durch diese Maßnahmen sinkt der jährliche Energieverbrauch um weitere 14.500 kWh und es werden CO2-Emissionen von ca. zweieinhalb Tonnen pro Jahr vermieden. Die Erneuerung des Blockheizkraftwerks ist ebenfalls bereits in Planung.

    Redakteur: Harald Evers

    Gymnasium-Limmer bei 74

    Dank der 74-Kooperationen mit dem Gymnasium Limmer (Tobias Hirschmüller / seit kurzem SG-Tennisspieler) und der IGS Stöcken (Jens Friebe / „alter“ SG-Fußballer) können wir zur Zeit mit unseren Sportarten Fußball, FuWaTe, Beachtennis und Beachvolleyball den Schülerinnen und Schülern einen Bewegungsausgleich und Spaß nach der Pandemie-Einschränkung und vor den Sommerferien auf unserer Anlage bieten.

    Bei diesem bisherigen schönen Wetter freuen sich die Kinder jedes Mal auf ein barfuß im Sand spielen – wie ein kleines Stück Klassenfahrt am Strand.

    Endlich wieder!

    Monatelang konnten die Schüler*innen der Albert-Schweitzer-(Grund)Schule, bedingt durch die unterschiedlichen Unterrichtsszenarien, nur sehr reduziert Sport treiben.
    Lange befanden sich Terje Stukert (C-Lizenz-Trainerin) und Tim Lüerßen (FSJ-ler) in der „Warteschleife“ – jetzt konnten beide mit den freudestrahlenden Kids wieder durchstarten.
    Für die Erst- und Zweitklässler wird jeweils ein großer Geräteparcours aufgestellt, die Dritt- und Viertklässler können sich bei Rückschlagspielen austoben.
    Durch die Kooperation (ASS / SG74) konnten wir in den letzten Tagen 4 neue
    Tennisspieler*innen für unseren Verein gewinnen.

    Horst Grimpe

    74-Laufchallenge 2021: Das Ergebnis!

    Trotz der momentanen Lage der Corona-Pandemie wollten wir unsere Mitglieder zum Sport motivieren und organisierten eine vereinsinterne Lauf-Challenge: Die erste offizielle „74-Laufchallenge“!

    Die Laufchallenge fand vom 1. bis zum 31. Januar 2021 statt und hat 59 Läufer und Läuferinnen von jung bis alt vieler verschiedener Sparten zur Teilnahme animiert.

    Bei der Aktion ging es darum, in dem besagten Zeitraum so viele Kilometer zu laufen, wie es geht. Dies wurde mithilfe einer App online aufgezeichnet und automatisch in eine Rangliste eingetragen.

    Unsere 59 Teilnehmer schafften dabei eine Gesamt-Kilometeranzahl von unglaublichen 4276,1 km! Eine Zahl, die sich sehen lassen kann.

    Der Topläufer war Martin Scheiner, der in unserer zweiten Herrenmannschaft Fußball spielt: Er lief  in einem einzigen Monat sagenhafte 319,3 km und lag damit am Ende klar vor dem zweitplatzierten Klaus Hagen, der sensationelle 278,1 km gelaufen ist!

    Hier die TOP 10:

    1. Martin Scheiner mit 319,3 km

    2. Klaus Hagen mit 278,1 km

    3. Thomas Graf mit 222,7 km

    4. Alexa Meißner mit 185,5 km

    5. Jan Vahlbruch mit 180,6 km

    6. Saskia Hövelmann mit 165 km

    7. Jasper König mit 151,2 km

    8. Frank Sievers mit 139,1 km

    9. Michelle Gaul mit 135,3 km

    10. Gerd zu Klampen mit 132,7 km

    Für die Plätze 1 bis 14 gab es als Belohnung für ihre Leistung auch einen Preis.

    Die Plätze 1 bis 3 bekamen einen SportScheck-Gutscheine im Wert von jeweils  50 €, 40 € und 30 € und die anderen, die es in die Top 14 geschafft hatten, bekamen einen Überraschungspreis ausgehändigt.

    Zudem wurde auch der, bzw. die Läufer*in ausgezeichnet, der, bzw. die, am nächsten an der 74-km-Marke lag. Dieser Preis ging schließlich an die Läuferin Kim Rahde, die insgesamt 79,9 km lief.

    Sehr schön fanden wir, dass einige „ältere“ Läufer*innen auf ihren Preis verzichtet haben und diese an unsere Jugendspieler*innen weitergaben. Eine tolle Geste, die gut ankam!

    Im Großen und Ganzen war die „74-Laufchallenge“ ein riesiger Erfolg für uns und unsere Teilnehmer, was uns auch durch das tolle Feedback von allen Seiten nochmal mitgeteilt wurde.

    Vielleicht startet ja bald eine neue Challenge… Die 74-Laufgruppe bleibt jedenfalls weiterhin bestehen und es werden auch so weiterhin fleißig Kilometer gesammelt!