Mädchen

Vier Teams – von 6 bis 16

Bereits seit mehreren Jahren sind viele engagierte Trainerinnen und Trainer bei der SG Hannover 74 aktiv, um den derzeit knapp 60 Mädchen eine sportliche Heimat zu geben.

Abwechslungsreiche Trainingseinheiten und viele gemeinsame Aktionen wie Turniere oder mannschaftsübergreifende Feiern sorgen für eine tolle Gemeinschaft.

Mädchen von 6 bis 16 Jahren können in vier Alterklassen mitspielen. Interesse geweckt? Einfach an den entsprechenden Trainer wenden und einen Termin für ein Training vereinbaren.

News in dieser Rubrik

Hallenendrunden der Fußballjugend – Teil 1 am 25./26.02.2017

Wohl noch nie in seiner ruhmreichen Geschichte war der Jugendfußball der SG von 1874 Hannover so erfolgreich! Gleich mit 10 Jugendmannschaften zogen/ziehen wir in die Hallenendrunden ein.

Nachdem die A-Junioren und B-Juniorinnen diese schon hinter sich haben, wartet dieses Wochenende geballte Spannung, Dramatik und hoffentlich faires Miteinander auf uns.

Samstag

  • Den Auftakt gibt es  ab 11:00 Uhr zu bewundern. Unsere Jüngsten messen sich in einem 4er Turnier im Modus alle gegen alle.
  • Ab 14:00 Uhr geht es dann richtig zur Sache. Unsere topmotivierte und spielstarke E1 spielt um den Hallentitel der U11.

Fast alle Mannschaften der Endrunde befinden sich auf Augenhöhe, insofern schadet Unterstützung mit Sicherheit nicht! Alles im Hexenkessel IGS-Linden.

Sonntag

  • Wer es gerne ein wenig weiter haben möchte…
    … im schönen Pattensen spielen unsere E-Mädchen am Sonntag ab 09:00 Uhr um die Hallenkreismeisterschaft. Nicht gerade um die Ecke, aber vielleicht möchte ja jemand einen Ausflug machen.
  • Ab 14:30 Uhr tritt dann unsere gemischte 04/05er Riege in der IGS-Linden in der U13 zu ihrer Endrunde an. Losglück hatten wir nicht, aber ohne Angst und mit viel Freude und Mut ist auch da eine Überraschung möglich!

Alle Jugendmannschaften freuen sich über lautstarken Support!
Forza 74!

Am übernächsten Wochenende gibt es dann noch einmal die Möglichkeit, den 74-Jugendfußball zu bewundern! Infos folgen.

Mädchenmannschaften in den Endrunden

Auch in diesem Jahr konnten sich zwei Mädchenmannschaften für ihre Hallen-Endrunden qualifizieren.

Vor heimischer Kulisse konnten sich die E-Juniorinnen bereits Ende des letzten Jahres qualifizieren. Wie auch schon im Vorjahr treten unsere Jüngsten in Bennigsen an. Am 26.2. treffen die 74-Mädels ab 9 Uhr auf folgende Gegner:

SC Wedemark, TSV Bemerode, HSC Hannover, TSV Godshorn und FFC Hannover.

 

Bereits am kommenden Sonntag spielen die B-Juniorinnen die Bezirks-Endrunde. Der Sieger der Bezirksmeisterschaft nimmt an der Niedersachsenmeisterschaft teil. In ihrem ersten Jahr im Bezirk wollen sich die Mädels aber hauptsächlich gut präsentieren und den ein oder anderen Gegner ärgern.

Gegner in Uetze sind ab 14:30 Uhr: JFV Hannover United, TSG Ahlten II, TSV Bückeberge, JSG Blau-Rot-Weiß Deckbergen, SC Uetze

Gelungener Turniertag und ein Fernsehauftritt

B-Mädchen nach dem – gemeinsamen – Zieleinlauf

Am vergangenen Wochenende veranstalteten die Mädchenmannschaften drei Turniere in der Wendlandhalle. Den ganzen Tag über konnten die Mannschaften der D-, C- und B-Juniorinnen in einer angenehmen Atmosphäre in spannenden Spielen auf Punktejagd gehen.

Das Turnier der D-Juniorinnen gewann der FFC Hannover überzeugend. Auf den weiteren Plätzen folgten der HSC Hannover, Heesseler SV, beide Mannschaften der SG Hannover 74 und die Mannschaft von GW Hildesheim.

Kurz darauf startete das Turnier der C-Mädchen, welches die Mannschaft von Eintracht Hannover für sich entscheiden konnte. Die weiteren Platzierungen: HSC Hannover, GW Hildesheim, Mellendorfer TV, SG Hannover 74, TSV Kirchrode.

Am Abend wurde dann dann noch Turnier der B-Juniorinnen gespielt. Hier ging es zwischen den beiden starken Mannschaften vom HSC Hannover und Phoenix Höxter äußerst knapp zu. Am Ende konnte der HSC aber eine um 3 Tore bessere Tordifferenz vorweisen und konnte so den Pokal entgegen nehmen. Den zweiten Platz belegten somit unsere Gäste aus Höxter, gefolgt von SV Velber, SG 74, Eintracht Hannover und SC Langenhagen.

Wir danken allen teilnehmenden Mannschaften für die fairen Turniere, sowie allen Eltern und Geschwistern, die den Verkauf unterstützt haben!

Gleich am nächsten Tag gingen unsere B-Mädchen noch beim Winterlauf durch den Georgengarten an den Start. Freiwillig haben sich alle für die längere Distanz von 8,5km gemeldet. Bemerkenswert: Die Schnellsten warteten noch vor Überquerung der Ziellinie auf den Rest der Mannschaft, um gemeinsam ins Ziel einzulaufen – das ist wahrer Teamgeist.

Der NDR machte während des Laufs auch ein paar Bilder und erwähnte uns bei „Hallo Niedersachsen“. Zu sehen ist der Beitrag in der Mediathek: Beitrag NDR Mediathek

Mädchenmannschaften richten Hallenturniere aus

Am kommenden Samstag den 14.1. 2017 ist die Mädchenabteilung der SG 74 Gastgeber für drei Hallenturniere.

In der Wendlandhalle rollt ganze 11 Stunden der Ball! Um 10:30 starten die D-Mädchen ihren Wettbeweb, zu Gast sind die Mannschaften vom Heesseler SV, FFC Hannover, HSC Hannover und GW Hildesheim. Als Gastgeber stellen wir hier zwei eigene Mannschaften.

Gegen 14 Uhr startet dann das Turnier der C-Juniorinnen. Der Mellendorfer TV, HSC Hannover, TSV Kirchrode, GW Hildesheim und Eintracht Hannover messen sich hier mit unseren Mädels.

Ab 18 Uhr greifen dann „die Großen“ ins Geschehen ein. Bei den B-Juniorinnen kämpfen die Mädels der SG 74 gegen Eintracht Hannover, SC Langenhagen, SV Velber, Phoenix Höxter und Niedersachsenligist HSC Hannover um den Pokal. Besonders freut uns die Anreise unserer Gäste aus Höxter, die wir im letzten Jahr für ein Testspiel während unseres Trainingslagers in Silberborn gewinnen konnten.

Vorbeischauen lohnt sich – für Verpflegung zu sportlichen fairen Preisen wird auch gesorgt.

Mädchenmannschaften in die Hallenrunden gestartet

Als Erstes mussten bereits Anfang November unsere E-Mädchen in der Halle ran. Unter der Regie von Olaf und Stefan konnten sich die Mädels genügend Punkte erspielen, um am kommenden Wochenende bei der Zwischenrunde an den Start zu gehen. Das Besondere: die SG Hannover 74 ist hier erstmals Ausrichter. Am Sonntag versuchen sie sich ab 14 Uhr in der Wendlandhalle unter die ersten drei von sechs Mannschaften zu spielen, um in ihrer Altersklasse die Endrunde zu erreichen.

Einen Tag davor werden am gleichen Ort die Endrundenteilnehmer der D-Juniorinnen ausgespielt. Unsere Mannschaft konnte letzte Woche in ihrer Vorrunde alle Anwesenden spielerisch überzeugen, allein das Glück war nicht auf ihrer Seite. Zahlreiche Pfostentreffer standen am Ende zu Buche, doch leider nicht genügend Punkte.

Die C-Mädchen spielten letzte Woche ihre Vorrunde in Bennigsen. Mit dem Unterschied, dass hier alle Mannschaften eine Runde weiterkommen, bedingt durch eine geringere Teilnehmerzahl. Mit einem vierten Platz geht es also in die nächste Runde, die ebenfalls diesen Samstag stattfindet, ab 16 Uhr in der Sahlkamphalle.

Die B-Juniorinnen starteten letzte Woche in die Bezirks-Futsalliga. Nach zwei Spieltagen erreichen hier die drei bestplatzierten Mannschaften die Endrunde, dessen Sieger an der Niedersachsenmeisterschaft teilnehmen darf. Das diesjährige Ziel, die Bezirksendrunde zu erreichen, wurde gut angegangen. Zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage bedeuten vorerst Platz drei.Interessant war es zu sehen, dass wir gegen die zwei Kreisligisten, die an der Runde teilnehmen, die Spiele absolut bestimmt und verdient gewonnen haben. Und auch gegen Bückeberge und Deckbergen, beides Spitzenteams aus unserer Liga, können wir mithalten und interessante Spiele gestalten.

B-Juniorinnen besiegen den Tabellenführer

Mit dem TSV Eintracht Bückeberge erwartete man gestern in der B-Juniorinnen Bezirksliga eine spielstarke und körperlich überlegene Mannschaft. Bückeberge ungeschlagen, 74 bisher erst mit einem Sieg und einem Unentschieden auf der Haben-Seite – die Rollen waren also klar verteilt.

Doch schon in der ersten Halbzeit wurde allen klar, dass sie hier durchaus mithalten können. Bückeberge legte eine gewisse Lässigkeit das ganze Spiel über nicht ab, die 74-Mädels hingegen zeigten sich in diesem Spiel konzentriert und zielstrebig. Auf beiden Seiten gab es im ersten Durchgang Abschlüsse zu verzeichnen, keiner jedoch wirklich zwingend. Nur das Eckenverhältnis war klar auf unserer Seite, brachte uns aber nichts ein.

8 Minuten nach dem Seitenwechsel wurde dann einer unserer Torschüsse von einer Gegenspielerin ins eigene Tor gelenkt. Die Freude war groß, wir führen gegen den Tabellenführer! Doch in den meisten Köpfen wurden nun wohl Erinnerungen an das Spiel gegen Deckbergen wach. Deckbergen – damals auch ungeschlagen – hatten wir auch am Rande der Niederlage, führten bis kurz vor Schluss noch 1:0. Um an Ende mit leeren Händen und einer 1:2-Niederlage vom Platz zu gehen.

Und so kam es auch gegen Bückeberge, wie es kommen musste: wir stellen das Fußball spielen ein, standen viel zu tief und zu weit weg vom Gegner und nur 6 Minuten später konnte Bückeberge zum 1:1 ausgleichen. Was nun folgte, ließ aber einige der erfreulicherweise zahlreichen Zuschauer mit der Zunge schnalzen. Sicheres Passspiel, die Bereitschaft die notwendigen Wege zu gehen und der unbedingte Wille, das Siegtor zu schießen. In der letzten Minute konnte die ansonsten sehr sichere Torfrau der Gäste einen Schuss von Miri nur nach vorne abwehren. Marlene schaltete blitzschnell und konnte den Ball ohne Mühe ins Tor schieben. Die letzte Spielminute konnte diesmal dann auch noch überstanden werden und somit war die Überraschung perfekt.

Ein Spiel auf Augenhöhe mit einigen Torchancen auf beiden Seiten, diesmal mit Happy End.

Vereinseigene Ferienschule war ein voller Erfolg

Die Teilnehmer der Ferienschule

Die Teilnehmer der Ferienschule

Trotz des schmuddeligen Herbstwetters verbrachten 32 Kinder drei tolle Tage auf der Anlage an der Graft. Auf dem Plan standen unter anderem abwechslungsreiche Themen wie Funino, Life Kinetik und Koordination. Aber auch das Spielen in Turnierformen kam nie zu kurz, denn der Spaß stand klar im Vordergrund.

Verpflegt wurden die 17 Jungs und 15 Mädchen im Alter von 7 bis 13 Jahren von Clubwirtin Jasna, so dass auf der eigenen Anlage das volle Programm angeboten werden konnte.

Das große Highlight erfolgte am letzten Tag, als alle Teilnehmer beim „Abzeichen der 74-Ferienschule“ ihr Können unter Beweis stellen mussten. Bei einem Dribbelparcours ging es um Geschicklichkeit, an einer anderen Station wurde die Schussgeschwindigkeit gemessen (vielen Dank an den SC Elite für das Bereitstellen der Technik). Außerdem brachte eine gute Schuss- und Passgenauigkeit noch wichtige Punkte ein und wer beim Ball jonglieren eine gute Figur machte, konnte sich große Hoffnungen auf eine der begehrten Urkunden machen.

Die Anspannung bei einigen Beteiligten war sehr hoch, denn es galt, mindestens die magische Punktzahl von 74 Punkten zu erreichen. Umso glücklicher nahmen am Ende alle Kinder von ihren Trainerinnen Saskia und Melanie die Urkunden für das erfolgreiche Bestehen entgegen.

So endete dann auch der letzte Tag der Ferienschule wieder mit einem lauten „71,72,73,74“!

Nun trainieren die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler wieder getrennt in ihren Mannschaften.
Bis zur Ferienschule im Sommer – da sind wir dann wieder ein großes Team.