1. G-Junioren

Teaminfo

Jahrgang

2011

Trainingszeiten

Di. und Do. 16:30 Uhr

Trainer

folgt

News in dieser Rubrik

Die Kleinsten sind die Größten – G-Jugend der SG 74 holt das Double

Als Höhepunkt der Jugend-Kreispokal-Endspiele aus SG 74 – Sicht gewann die G-Jugend den Eckhard-Bredow-Kreispokal verlustpunktfrei im Endturnier mit TuS Davenstedt, Blaues Wunder, OSV Hannover und Badenstedter SC. Im entscheidenden Spiel wurde das Team vom OSV mit 3:1 besiegt.

alt

Bei der anschließenden Pokalübergabe erhielten die 74-Kicker dann auch noch die Auszeichnung für die Kreismeisterschaft. Auch hier spielten sie überragend und blieben bei 8 Siegen und einem Torverhältnis von 84:14 in der Punktspielsaison verlustpunktfrei.

alt

Die SG 74 gratuliert ihrer jüngsten und erfolgreichsten Mannschaft – und Trainer „Acker“ Daniel.

alt

Dessen Worten ist nichts hinzuzufügen: „Die zahlreichen Zuschauer haben im Pokalendturnier an der Graft hochklassige faire Spiele gesehen. Auch die Atmosphäre neben dem Platz war sehr angenehm. Ein wunderschöner Tag und Werbung für den Juniorenfußball.“

G-Jugend gewinnt Wanderpokal

Unsere Bambini in der Saison 2011/12

Am 14.01.2012 lud der TSV Kirchrode zum „OutbaX-Spirit-Cup“ in die IGS Roderbruch. Der Wanderpokal für obere G-Jugend Mannschaften wurde zum dritten Mal ausgespielt. Ein starkes Teilnehmerfeld von 8 Mannschaften hatte gemeldet. Es nahmen immerhin fünf der sechs Staffelsieger der Feldrunde teil. Die SG 74  wurde in eine Gruppe mit dem Gastgeber TSV Kirchrode, der SG Blaues Wunder und dem NLZ Hemmingen zugeteilt.
Im Auftaktspiel des Turniers trafen unsere Jungs auf den TSV Kirchrode, an dem man in der Hallenrunde so unglücklich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses  gescheitert war. Von Beginn an wurde der Gastgeber im eigenen Strafraum eingeschnürt, allein der Ball wollte nicht so weit Richtung Tor fliegen. So endete das Match 0-0. Es stellte  sich heraus, dass mit einem für G-Jugend Spieler  völlig unbekannten Futsal gespielt wurde. Dummerweise war dieser darüber hinaus noch nicht einmal aufgepumpt…
Im zweiten Spiel wartete die ganz starke Truppe vom Blauen Wunder auf uns. Der Ball war diesmal aufgepumpt und es entwickelte sich ein hochklassiges G-Jugend-Spiel, in dem beide Mannschaften durch Spielstärke und Passgenauigkeit die Zuschauer begeisterten. 74 zeigte sich leicht feldüberlegen, das Wunder war durch Konter stets brandgefährlich. Starke Abwehrreihen zeigten sich für das 0-0 verantwortlich.
Im abschließenden Gruppenspiel drohte  gegen Hemmingen schon wieder ein unglückliches Ausscheiden. Ein Sieg und endlich Tore mussten her. Es wurde überlegen gespielt und dem umjubelten 1:0 folgte in der Schlussminute das 2-0. Das bedeutete zugleich den  Gruppensieg und das Halbfinale.
In diesem wartete der HSC  auf uns, die Mannschaft, die uns mit 0-1 die  bisher einzige Niederlage der Saison zufügte.  Hochmotiviert liefen die Jungs auf und ließen dem HSC bis auf wenige Vorstöße in unsere Hälfte keine Chance.  Mittlerweile hatte man sich auch mit dem Futsal angefreundet und gewann das Halbfinale mit 2:0 verdient. Im zweiten Halbfinale setzte sich im 8m Schießen der TSV Bemerode gegen das Blaue Wunder durch und zog in das Finale ein.
Nun galt es die Aufregung der Graft-Kicker in die richtigen Bahnen zu lenken. Schließlich war der Riesenpokal  in greifbare Nähe gerückt.
Mit Anpfiff legten die Jungs hochkonzentriert los und ließen keinen Zweifel zu, wer dieses Finale gewinnen will.  Bei einem Konter  in der 3. Minute hatten wir mächtig Glück, als der Ball gegen den Pfosten schlug. Fast im Gegenzug gelang nach wunderbarer Kombination das 1:0, dem 2 Minuten später das 2:0 folgte. In der Folgezeit ließen die Kicker nichts mehr anbrennen, um nach Schlusspfiff umso ausgelassener zu Feiern.
Mit Stolz wurde der nicht gerade leichte Pokal, der zusätzlich mit etwa 1 KG Gummibärchen gefüllt war, in die Höhe gereckt. Ein ganz großer Tag für unsere Kleinsten. Und wir drücken jetzt schon der nächsten G-Jugend von 1874 die Daumen, damit der Cup auch im nächsten Jahr an der Graft bleibt.

Da ist das Ding!