Ü32

Althelden im Frühjahr 2017

Althelden im Frühjahr 2017

Teaminfo

Trainingszeiten:

Mi. 19:00 Uhr

Trainer:

    Maik Lapsins

  • Trainerteam
  • Mobil: 0179 2013896


Diese Diashow benötigt JavaScript.

News in dieser Rubrik

Zweite Chance für die Althelden

Am Mittwoch, 13. Juni 2018 um 19:00 Uhr steigt das Aufstiegsspiel der beiden besten zweitplatzierten Mannschaften der Ü32 -1.Kreisklassen zwischen unserer Ü32-„SiebenVier“ und dem SV Borussia. Nur der Gewinner sichert sich den heißbegehrten letzten Aufstiegsplatz in die „belle-etage“ des Altherrenfußballs, der Kreisliga. Obwohl unsere Jungs das entscheidende Spiel um die Meisterschaft gegen den Garbsener SC neulich verloren haben, bietet sich mit dieser Begegnung unverhofft noch die Chance diese fulminante Saison mit dem Aufstieg zu krönen. Aber bis dahin ist es ein hartes Stück Arbeit, denn es stehen sich echte Tormaschinen gegenüber. Auf der einen Seite, 131 geschossene Tore des SV Borussia mit den bärenstarken Schwulera-Brüdern und auf der anderen unsere Jungs mit geschossenen 126 Toren. Es ist ein offener Schlagabtausch mit vielen spektakulären Torraumszenen und sicher vielen Toren zu erwarten – der unvermeidliche „show-down“!

Also, auf geht’s – lasst Euch dieses Spektakel nicht entgehen!

ES KANN NUR EINEN GEBEN … seid dabei, wenn unser Ü32-Graftexpress diesen letzten Schritt macht und sich für diese Saison selber belohnt – EIN SIEG – NUR DIE „SIEBEN VIER“!

Auf geht’s Männer – die KREISLIGA wartet!

Ü32 – ENDSPIEL

Am Sonntag, 03. Juni 2018 um 11:00 Uhr steigt das (zuversichtlich) entscheidende Spiel unserer Ü32 um die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse und den begehrten Aufstiegsplatz in die „Beletage“ des Altherrenfußballs, der Kreisliga, gegen den Garbsener SC. Obwohl noch ein weiterer Spieltag aussteht, wird die Meisterschaft an diesem Tag entschieden. Zu dominant und souverän beherrschen beide Kontrahenten diese Klasse, um sich von der Mission Meisterschaft noch abbringen zu lassen – 220 gemeinsam geschossene Tore sprechen eine eindeutige Sprache! Es ist der unvermeidliche „show-down“ an der Graft!

Unsere Ü32-Kicker sind vorbereitet, motiviert und total fokussiert. ABER nur ein Sieg über die „Old Bulls“ vom Planetenring bringt den ersehnten Aufstieg! Die Mannschaft um Trainer Maik Lapsins, wird sich zerreissen und mit allen fußballerischen Mitteln versuchen diese einmalige Chance zu nutzen.

Also, auf geht’s – seid dabei, wenn unser Ü32-Graftexpress wieder in die Top-Bahnhöfe der Kreisliga einfahren wird – belohnt euch für diese grandiose Saison – nur noch EIN SIEG!

Ein Tipp für die „OLD BULLS“ aus Garbsen …
Souvenirs gibt es an den Kassen der königlichen Herrenhäuser Gärten – hier gibt es nur ausreichend Weidefläche und Wasser nach der Niederlage – NUR DIE „SIEBEN VIER“-Ü32!

Auf geht’s Männer – die KREISLIGA ruft!

Dritter Sieg in Folge – und der nächste Verletzte

3:0 hieß es heute Mittag nach 90 knackigen Fußballminuten gegen die selbsternannten Garbsener Old Bulls. Nach einer torlosen ersten Hälfte traf Olli nach einer Einwurfflanke von Ötschi zum 1:0, Ötschi selbst nahm die Picke und schickte das Leder zum 2:0 in den Giebel und Scally machte dann den Sack zu. Grandios spielte Keeper Domi, an dem heute kein Vorbeikommen war. Zehn Minuten vor Ende parierte er beim 2:0-Zwischenstand sogar einen Elfmeter und verhinderte so, dass wieder Spannung ins Spiel kam.

Leider bleibt uns das Verletzungspech treu. Diesmal zeigt es sich aber zum ersten Mal variabel und verschont uns mit einer weiteren Muskelverletzung – statt dessen kommt’s noch schlimmer: Jan bekam bei einem Pressschlag nicht ausreichend Spannung aufs Fußgelenk und zog sich laut einer ersten Diagnose einen Innenbandriss im Knie zu. Bitter!

Ü32 verpasst den Sprung aufs Treppchen

Im letzten Spiel der längsten Saison seit Langem mussten wir heute mit einem 1:1 beim TuS Kleefeld zufrieden sein. Dadurch haben wir es zwar verpasst, wieder auf den dritten Tabellenplatz zu klettern, aber keiner war wirklich enttäuscht. Schließlich war es eine herausragende Saison und auch heute haben wir prima Fußball gespielt, obwohl Effe, Frank und Salih alle schon recht früh verletzt aus dem Spiel mussten. Ein grandioses Comeback gelang dabei Volker, der nach langer Pause erstmals wieder auf dem Platz stand und mit einem seiner ersten Ballkontakte einen Traumpass diagonal durch die Abwehr steckte. Eigentlich war der viel zu steil, aber wir haben ja Micha. Der lief da einfach hin und netzte ein. Das sah aus wie geplant!

Kurzes Saisonfazit: Wir haben von 24 Spielen sieben verloren, davon sechs gegen die drei Mannschaften, die vor uns stehen. Gerechtfertigter kann der vierte Platz also kaum sein.

 

Man, was war das warm!

Heute morgen hatten wir unser letztes Heimspiel dieser Saison – eine heiße Sache. Wir haben 4:1 gewonnen, heehee. Ein Heimsieg in genau dieser Höhe wird nämlich vom Vereinswirtinnnengatten mit einer Schachtel Kaltgetränke prämiert – genau das Richtige nach so einer Hitzeschlacht … Die haben wir erfolgreich gestalten können, weil wir munter wechseln konnten. Der VfV Hainholz konnte dies nicht.

Wir wollen jetzt auch das letzte Spiel gewinnen, um möglicherweise den dritten Tabellenplatz zurückzuholen: So, 13:00, in Kleefeld.