2. Herren

Unsere Zweite in 16/17 (Foto: Marvin Güngör)

Unsere Zweite in 16/17 (Foto: Marvin Güngör)

Teaminfo

Trainingszeiten

Di. und Do. 19:00 Uhr

Trainer

    Thomas Brandes

  • Trainerteam
  • Mobil: 0151 46242688

News in dieser Rubrik

Graftexpress fährt in Kreisliga und 2. Kreisklasse

Pokal vor einem Pulli mit 74-Logo

Aufstieg!

Obwohl die offizielle, verbandsseitige Bestätigung noch aussteht, steht den Aufstiegen unserer beiden Herrenmannschaften laut diesem Sportbuzzer-Artikel nichts mehr im Weg!

Durch die Verbandsfusion von Stadt und Land ergaben sich Vakanzen, die u. a. Aufstiege unserer Teams zur Folge hatten. Eine unverhoffte, aber mit Sicherheit nicht unverdiente Belohnung der tollen Mannschaftsleistungen in der abgelaufenen Saison – Glückwunsch an alle Beteiligten, insbesondere an die Trainerteams um Oliver Rothenburger und Martin Thomas sowie Henning Sandker und Mike Hoheisel!

Feiertag der SG 74 trotz Niederlage

Heimspiel in Stöcken

Rund 250 74-Fans machten das Pokalendspiel der 3./4. Kreisklasse am Himmelfahrts-Vater-Tag zu einen Feiertag der besonderen Art. Mit lautstarker Unterstützung verwandelten sie das Spiel in Stöcken für die Graft-Kicker zu einem Heimspiel. Zwar konnten die Titelverteidiger den Pokal gegen den TuS Mecklenheide II nicht verteidigen, aber auch nach der 1:2-Niederlage feierte der 74-Anhang seine Pokalhelden.

Das Double wartet – 2. Herren wieder im Kreispokalfinale!

Pokalsieger 2015/16: Unsere Zwote


Unsere 2. Herren kann sich am

Himmelfahrtstag Do., den 25. Mai 2017 um 14:00 Uhr

auf der Anlage des SV Kleeblatt Stöcken mit einem Sieg im Kreispokalfinale gegen den TUS Mecklenheide II in den „SiebenVier“-Vereinsannalen verewigen. Zum 2. Mal nach 2016 stehen die Mannen um das Trainergespann Mike Hoheisel und Henning Sandker im Pokalfinale der 3./4.Kreisklassen – eine einmalige Chance für das Pokal-Double!

Ab der kommenden Saison wird es für untere Kreisklassenmannschaften „nur“ einen Pokalwettbewerb auf freiwilliger Basis geben, so dass dieses Finale einen gewissen historischen Charakter hat. Das Finale wird letztmalig in dieser Form ausgetragen. Also, kommt vorbei und unterstützt unsere Jungs bei diesem Vorhaben – ändert eure Vatertagsroute und nehmt Kurs gen SV Kleeblatt Stöcken. Holt eure Bollerwagen raus, bestückt sie mit ausreichend Proviant und entsprechenden Mengen an Liquidität, organisiert Tröten, Rasseln oder sonstiges Lärmwerkzeug, dreht die „Ghettoblaster“ auf und unterstützt unsere 2. Herrenmannschaft!

FORZA 74 – LET’S GET READY TO „DOOOOOOOOUUUUUUBLE“!!!

Termin
Ort

Zwote ist erneut im Finale!

Unsere 2. Herren lässt im Pokal den Traum von der Titelverteidigung weiterleben. In einem spannenden Spiel kämpften unsere Jungs heute Nachmittag den klassentieferen TSV Kirchrode II auf eigenem Platz mit 3:2 nieder und stehen damit erneut im Pokalfinale.

In einer furiosen ersten Halbzeit ging 74 nach Toren von Alex Gudat (10.), Tom Sewöster (28.) und Björn Wind (34.) souverän mit 3:0 in Führung und spielte dabei den überforderten Gegner phasenweise an die Wand. Mit der Führung im Rücken schalteten unsere Jungs nach der Pause dann aber einen Gang zurück, welches Kirchrode schnell zum Anschluss (51. und 61. Spielminute) ausnutzte. Weitere Chancen der Kirchroder zum Ausgleich machte allerdings ein starker Ioannis Revolidis zunichte, sodass 74 in einer offenen Schlussphase die knappe Führung über die Zeit bringen konnte.

Im Finale steht unsere Zwote am 25.05. (Himmelfahrt) dem TUS Mecklenheide II gegenüber.

74 feiert – Zweite Herren holen den Fußball-Kreispokal

Pokalsieger 2015/16

Pokalsieger 2015/16

Die Zweite Mannschaft der SG 74 hat im Kreispokalfinale der 3./4. Kreisklasse den DJK TuS Marathon II mit 2 : 0 besiegt und den Pokal geholt. Herzlichen Glückwunsch, aber auch Respekt dem (noch) klassentieferen Nachbarn!

Das Graftderby fand in Misburg statt, dennoch war ein stattlicher 74-Anhang mitgereist – unübersehbar und unüberhörbar. Das Spiel selber war lange ausgeglichen. Auf gutem Niveau, aber ohne prickelnde Strafraumszenen. Erst ab der 70. Minute setzte sich 74 mit zwei Standardsituationen durch. Zunächst köpfte Donatas Tilvikas (3) einen Freistoß ins eigene (Marathon-)Tor.

5 Minuten später wuchtete der 74er Chris Deuling eine Ecke – ebenfalls per Kopf ins Tor. Das war die Entscheidung in einem leidenschftlichen aber fairen Spiel.