Sportarten

Sport macht Spaß, fördert die Ausdauer sowie die Koordination und schafft Selbstvertrauen. Wer regelmäßig Sport treibt, erhält nicht nur seine körperliche sondern auch seine seelische Gesundheit. Gerade Menschen, die sitzende Tätigkeiten ausüben, sollten besonders auf einen sportlichen Ausgleich achten. Insbesondere Rückenproblemen und Verspannungen können durch gezieltes Training entgegengewirkt werden.

Sport kennt weder Alters- noch Leistungsgrenzen, also macht mit!

Wir wünschen viel Spaß beim Durchstöbern unseres Sportangebotes!

Sicherlich ist auch etwas für euch dabei!

News in dieser Rubrik

VisionPlus kleidet 3. E-Jugend neu ein

Die Zeit, in der die 3. E-Jugend in viel zu kleinen, teilweise kaputten Trikots auflaufen musste, ist vorbei. Zu Weihnachten erhält die komplette Mannschaft samt Trainer einen neuen Trikotsatz.

Zur Verfügung gestellt wird dieser von der Firma VisionPlus aus Wunstorf. Hinter der Firma steht der selbstständige Versicherungs- und Immobilienmakler Maik Brück, der an einem Sponsoring der Mannschaft großes Interesse zeigte. Pünktlich zur gestrigen Weihnachtsfeier, konnte die neue – in rot erstrahlende – Spielkleidung im Rahmen eines Bowlingabends übergeben werden. Trainer und Sponsor blickten in der Folge in strahlende Kinder- und begeisterte Elternaugen.

Am Samstag, den 09.12.2017, wird die E3 die neuen Trikots erstmals tragen. Am letzten Spieltag der Hallenvorrunde wird dies den Jungs sicher Flügel verleihen.

D2 nimmt erfolgreich am 1. Internationalen U 12 Cup in Sulingen teil

Die 2006er Jungs (2. D-Jugend) nahmen am Wochenende um den 23./24. September 17 am 1. Internationalen U 12 Cup in Sulingen teil.
Was etwas mühselig in der Vorbereitung begann, hatte ein gutes Ende. Aber lest selbst.
Krankheits- und verletzungsbedingt stand am Freitagabend vor dem Turnier die Teilnahme auf der Kippe. Mit lediglich neun Spielern konnte man auf einem Turnier gespickt mit Mannschaften aus Leistungszentren nicht auflaufen. Folglich wurden die Kontakthebel in Bewegung gesetzt, ein Spieler gesundete wieder und ein kleiner Bruder (Jahrgang 2008) wurde aktiviert. Für Sonntag konnten noch zwei 2007´er gewonnen werden. Vielen Dank an Endy, Fiete, Stefan und deren Eltern!
Mit gemischten Gefühlen reiste man in Fahrgemeinschaften durch den Sulinger Nebel morgens um 8:00 Uhr an. Uns erwarteten große Namen: Werder Bremen, HSV, Hannover 96, Arminia Bielefeld, Legia Warschau usw. waren mit ihren Spielern aus den Leistungszentren angereist.
Mit zwei Auswechselspielern spielten sich die Jungs in der Vorrunde mit Kampfgeist, individueller Klasse, Teamwork und auch ein bißchen Glück auf Platz 1 der Vorrundengruppe A (9 Punkte, 3:0 Tore) und damit in die Goldrunde! Das erste Spiel des Samstages fand gegen Fase Stettin, den späteren Turniersieger statt und endete 0:0. Die 74er erkämpften sich noch zwei Siege und ein Unentschieden unter anderen gegen Preussen Münster und den VFB Lübeck.
Am Sonntag ging es im Ko-System als erstes gegen die Jungs von Hansa Rostock. Das Spiel begann gut, die 74er Jungs konnten sich auch ein paar Torchancen erarbeiten. Letzlich war Hansa jedoch spielstärker und konnte das Spiel 2:0 für sich entscheiden. Als nächstes ging es gegen TUS Sudwehye, den lokalen Pokalsieger. Nach einem 0:0 Spielstand in einem ausgeglichenen Spiel entschied 74 das 9 Meterschiessen mit 3:1 durch sichere Schützen und unseren Neunmeter-Killer Torwart. Danach stand der FC St. Pauli auf dem Platz, dem auch zunächst gut Paroli geboten werden konnte. Die Jungs aus dem Hamburger Kiez waren körperlich sehr robust und spielten entsprechend, siegten mit 3:1.
Im Spiel um Platz 13 gab es ein Hannoveraner Derby: 74 gegen den HSC. Dies ging leider 2:0 verloren – vielleicht zollte man auch Tribut aus 9 anstrengenden Spielen.
Insgesamt haben die Jungs eine tolle Leistung abgeliefert: Platz 14 von 36 unter vielen Leistungszentren und U 13 Mannschaften.                                                                 akg

 

 

3. E-Jugend beendet Draußensaison auf Platz 3

Am letzten Spieltag der Draußensaison kam es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer JSG Hannover-West II. Es war klar, dass es ein schweres Spiel für unsere Jungs werden würde. Das Torverhältnis von 69:7 und sechs Siege aus sechs Spielen sprach für sich. Defensiv eingestellt und auf schnelle Konter ausgerichtet stellte sich die E3 gegen die Angriffsversuche der JSG – zunächst erfolgreich. In der 14. Spielminute wurde der Abwehrriegel gebrochen, als eine verunglückte Flanke doch den Kopf des Stürmers fand, der zum 0:1 einköpfte. Mehr passierte in Halbzeit eins nicht. Weiterhin defensiv ausgerichtet, versuchte die E3 auch offensiv Akzente zu setzen. Bis auf einen Distanzschuss, der an den Querbalken segelte, war gegen einen sehr starken Gegner leider nicht mehr möglich. Weitere deutliche Offensivaktionen der körperlich stärken und fitteren Gäste sorgten für einen Spielstand von 0:3. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, da zwei äußerst fragwürdige Elfmeter nicht den Weg ins Tor fanden.

Dennoch können die Jungs mit ihrer Leistung und mit ihrer gesamten Draußenrunde sehr zufrieden sein. Die E3 kommt hinter der JSG Hannover-West und dem HSC Hannover auf einem tollen dritten Platz ins Ziel.

3. E-Jugend mit Arbeitssieg beim TSV Fortuna

Die E3 hat sich auch gegen den TSV Fortuna Sachsenross durchgesetzt. Gegen einen unangenehmen Gegner erarbeiteten sich die Jungs nach und nach immer mehr Chancen, ohne diese in etwas Zählbares umzusetzen. Der Ball wollte einfach nicht die Torlinie passieren, es war zum Teil wie verhext. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Die Umstellung von einem 3-1-2 auf ein variables 2-2-2-System brachte mehr Tempo ins Spiel sodass es weitere – leider zunächst erfolglose -Torchancen gab. Mit derart vielen Chancen hätte man zwei oder drei Spiele gewinnen können. In der Mitte der zweiten Halbzeit dann der Schock: Die erste ernst zunehmende Möglichkeit, ein Distanzschuss, fand den Weg ins Tor von 74 und es stand 1:0 für den TSV Fortuna. Doch die Jungs gaben nicht auf und kämpften sich zurück ins Spiel. Kurz vor Schluss fiel dann der mehr als hochverdiente Ausgleich. Mit dem Unentschieden wollte sich die E3 aber nicht zufrieden geben, sodass sie weiterhin offensiv agierten. Die Bemühungen wurden mit zwei späten Toren belohnt und 74 nimmt dank eines 3:1-Auswärtssieges die Punkte mit nach Hause.

E3 entscheidet Schlammschlacht für sich

 
Die 3. E-Jugend empfing am Wochenende die vierte Mannschaft des OSV Hannover. Vorhergegangene, teils heftige Regenfälle hatten dafür gesorgt, dass der Platz eher einer Schlammgrube als einem Fußballplatz glich. Auf dem entsprechend schwierigem, aber bespielbarem Geläuf gaben die Jungs von 74 sofort den Ton an und führten dank eines Doppelschlages bereits nach 6 Minuten mit 2:0. Von erneuten Regenfällen begleitet, spielte die E3 den verunsichert wirkenden OSV weiter an die Wand und korrigierte den Spielstand noch vor der Pause auf 5:0. Die zweite Halbzeit war auch aufgrund der noch schwieriger werden Platzverhältnisse ereignisarm. Dennoch reichte es für drei weitere Tore und einen daraus resultierenden 8:0-Endstand.

Da alle anderen Spiele der Staffel ausgefallen waren, erobert die E3 vorübergehend Platz 2 zurück und fährt am kommenden Wochenende hochmotiviert zum TSV Fortuna Sachsenross.