Was ist Korbball?

Korbball ist eins von 8 Sportspielen im NTV
Korbball ist ein reizvolles Mannschaftsspiel für drinnen und draußen
Korbball ist ein Spiel für Mädchen und Frauen, für Jungen und Männer
Korbball ist eine Sportart, die von Mädchen und Jungen, Frauen und Männer auch gemeinsam gespielt werden kann
Die Spielidee Korbball gehört zu den Sportarten, die als Zielwurfspiel bezeichnet werden. Beim Korbball stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die durch geschicktes Zusammenspiel versuchen, den Ball aus einer günstigen Wurfposition in den Korb des Gegeners zu werfen. Die abwehrende Mannschaft ist dagegen bestrebt, den Ball abzufangen, um dann ihrerseits auf gleiche Weise einen Treffer zu erzielen.
Der Spielball Der Korbball ist ein luftgefüllter Hohlball mit einem Umfang von 56 – 60 cm und einem Gewicht von 400 –500 Gramm (ca. Handballmaße)
Der Korb Höhe: 2,50 m, Durchmesser des Korbringes: 55 cm
Das Spielfeld Hallenkorbball / Spielfeldgröße: 15m x 30m
Feldkorbball / Spielfeldgröße:    25m x 50m
Zahl-Zeit-Ziel Hallenkorbball: 4 Feldspielerinnen, 1 Korbhüterin, 3 Auswechselspielerinnen
Feldkorbball: 6 Feldspielerinnen, 1 Korbhüterin, 3 Auswechselspielerinnen
Spieldauer Schülerinnen bis 14 Jahre = 2 x 10 Minuten
Jugend und Frauen = 2 x 15 Minuten
Zwischen den beiden Spielhälften ist eine Pausenzeit von 5 Minuten
Der Angriff Beim Angriff unterscheiden wir grob zwischen vier Systemen: Rückraumspiel, Kreisspiel, Konterspiel und Offenes Kombinationsspiel
Die Abwehr Ähnlich wie beim Angriff ist auch die Abwehrtaktik weitgehend abhängig von den Fähigkeiten der Spielerinnen der eigenen Mannschaft und der des Gegners. Auch der Spielverlauf und der Spielstand können Grund dafür sein, die Abwehrtaktik zu ändern. Die gebräuchlichsten Abwehrtaktiken sind Raumdeckung und Einzeldeckung („Mann“-deckung)
Leitung Schiedsrichter / innen oder ein Gespann leiten die Spiele
Anmerkung 1896: August Hermann, Braunschweig, lehrt erstmals Korbball für Mädchen und Frauen an Schulen
1921: Erste Deutsche Feldkorbball-Meisterschaft in Hannover
1939: Einführung des Hallenkorbballs
1946: Korbball ist eine der ersten nach dem zweiten Weltkrieg wieder betriebenen Sportarten

Neues aus der Korbballabteilung

Was machen die Korbball-Oldies, wenn keine Gegner mehr da sind? Es geht auf Entdeckungstour!
Warum in die Ferne schweifen? Das Gute liegt so nah! Also auf zum Maschseefest. Oder entspannen (vom Training) am Wietzesee, bei leckerem Essen und kühlen Getränken. Dann etwas weiter mit dem IC zur Sail nach Bremerhaven, die dort nur alle 5 Jahre stattfindet. Windjammer, Traditionssegler und Sportboote machten in der Seestadt fest.
Aber dann führte uns die obligatorische jährliche Oldiefahrt doch etwas in die Ferne. Der Zug brachte uns an die See. Mit dem Schiff ging es zur Insel Norderney. Wir hatten erlebnisreiche Tage bei gutem Wetter und danken der Crew um Jutta Klebe für diese tollen Tage. Nach einem letzten Bummel auf der Promenade traten wir bei herrlichstem Sonnenschein und  vielen neuen Eindrücken die Rückreise an.
Zum Training treffen wir uns nun wieder mittwochs ab 14.00 Uhr in der Mehrzweckhalle auf unserer Sportplatzanlage.
Ich wünsche Euch und Euren Lieben schon heute eine friedvolle Weihnachtszeit, Gesundheit und Zufriedenheit.

Mein Neujahrswunsch ist kurz und knapp: „Das Glück nehme zu, die Sorgen ab!“

Eure Renate Görlitz

Freundschaft             (v. Immanuel Jacob)
Den Ausgleich suchen im sportlichen Miteinander
Aufeinander angewiesen, miteinander üben
Aufeinander aufpassen, miteinander tragen
Sich ganz auf andere verlassen und ganz sicher für andere da sein
Anstrengung und Eleganz, Anspannung und Leichtigkeit
Eins sein von Körper und Geist, inneres und äußeres Gleichgewicht
Koordination und Konzentration, festhalten und loslassen
Miteinander reden, aufeinander hören
Und über allem: Vertrauen, Selbstvertrauen, vertrauen auf andere

Seite 1 von 4123...Letzte »