Frauenfußball bei der SG Hannover 74

„Frauenfußball bezeichnet die Sportart Fußball, wenn sie von Frauen ausgeübt wird. Der von Frauen gespielte Fußball unterscheidet sich in Bezug auf das Regelwerk nicht und in Spielweise, Taktik und Strategie nur geringfügig vom Fußball der Männer.“

So die Definition der „allwissenden“ Wikipedia-Seite im Internet. Frauenfußball ist aber viel mehr als die Sportart Fußballl, die von Frauen ausgeübt wird. Bei der SG Hannover 1874 wird die Sportart von Frauen, Mädchen – Freundinnen zelebriert. Bei uns ist Fußball vielmehr Spaß, Freundschaft, Bewegung, Siegen, Feiern, manchmal auch Erschöpfung, Schwitzen oder eben mal Verlieren – einfach weil es auch dazu gehört

Seit der Saison 2009/2010 sind wir bei der SG Hannover 1874 heimisch und fühlen uns hier sehr wohl! Die Voraussetzungen sind klasse, um noch einiges erreichen zu können! Wir arbeiten nun auch schon generationenübergreifend, denn einmal die Woche trainieren die erfolgreichen B-Juniorinnen und das Frauenteam zusammen. Ebenso unterstützen uns die B-Mädels schon tatkräftig bei den Spielen. So schaffen wir es, aus der Frauen- und Mädchenmannschaft schon frühzeitig EIN Team zu formen und jede zu integrieren, so dass sich jede – ob jung oder alt – einfach wohl fühlt.

Wer uns mal als Zuschauer unterstützen will, kann dies nun endlich auch ohne die Bundesliga zu verpassen – unsere Heimspiele an der Graft finden zukünftig sonntags um 13 Uhr statt. Wir freuen uns auf alle, die uns anfeuern, wenn wir „die Sportart Fußball ausüben“.

Bittere 0:5 Niederlage in Steimbke

Am letzten Sonntag mussten wir uns in Steimbke 0:5 geschlagen geben. Gleich zu Beginn der Partie waren wir unkonzentriert und fingen uns schon in der 2. Minute das erste Tor ein. Ein so früher Rückstand ist nie gut. In der 19. Minute entschied der Schiedsrichter dann auch noch  für einen unberechtigten Elfmeter gegen uns. Doch es gibt wohl einen gerechten Fußballgott, sodass die Schützin knapp am Pfosten vorbeischoss. Trotzdem konnte Steimbke auf 0:2 zur Halbzeit erhöhen durch eine Spielerin die komplett freigestanden hatte.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste. Wieder gab es nach wenigen Minuten einen Treffer der gegnerischen Mannschaft. Aufgrund mangelnder Ersatzspielerinnen tauschte unser Torwart mit einer Feldspielerin und mit Nicole im Feld konnten wir dann eine Weile etwas mehr Druck nach vorne machen. Doch auch ein gut platzierter Schuss von Nayeli bereitete der Torwärtin von Steimbke keine Probleme. Am Ende ließen auf unserer Seite die Kräfte wohl nach und Steimbke konnte mit ihren schnellen Außenspielerinnen noch 2 weitere Tore erzielen.

Nachdem wir das letzte Spiel gegen die höherplatzierte Mannschaft aus Mühlenfeld nur mit 0:2 verloren hatten, hatten wir uns von diesem Spiel mehr erwartet. Aber wir werden weiter trainieren und hoffentlich bald wieder Tore schießen und siegen.

 

Seite 1 von 10123...10...Letzte »